Die 5 besten Apps für Städtetrips


Die 5 besten Apps für Städtetrips

Du möchtest auf einem Städtetrip so viel wie möglich sehen, dich so einfach und schnell wie möglich orientieren, in möglichst kurzer Zeit ein leckeres Restaurant finden, so gut wie möglich mit den Einheimischen kommunizieren, möglichst einfach neue und interessante Leute kennenlernen und die geheimen Orte der Stadt entdecken?

Wir zeigen dir 5 Apps, die dir all diese Dinge ermöglichen. Einfach vor dem Abflug downloaden & schon kann es losgehen.

1. CityMaps2Go

In einer neuen Stadt fühlt man sich zu Beginn meist verloren – alles scheint riesig und man hat keine Ahnung wo man sich gerade befindet. Die App „CityMaps2Go“ hilft dir in dieser Situation weiter und stellt detaillierte Offlinekarten zur Verfügung. Das heisst, mit dieser App kannst du dich in der unbekannten Stadt zurechtfinden und benötigst nicht einmal Internet. Doch die App ist mehr als nur eine Karte. Zusätzlich enthält „CityMaps2Go“ Fotos und Informationen von verschiedenen Orten und du kannst ausserdem alle Orte speichern, die du besuchen möchtest. Mit Hilfe dieser App findest du dich sicherlich in jeder Stadt zurecht.

2. AroundMe

Wer kennt es nicht – man befindet sich irgendwo in der Stadt, ist hungrig und findet einfach kein gutes Restaurant. In dieser Situation benötigt man unbedingt die App „AroundMe“. Diese zeigt dir alle Restaurants an, die sich in der Umgebung deiner gegenwärtigen Position befinden und zeigt dir zusätzlich den Weg dorthin auf einer Karte an. Ausserdem lassen sich mit Hilfe der App auch Bankomaten, Kinos oder Shoppingcenter in kurzer Zeit finden.

3. Google Translate

Wie bestelle ich auf schwedisch einen Kaffee und wie bekomme ich in Warschau ein Bier? Da nur wenige Leute diese Sprachen beherrschen und es sich nicht lohnt eine neue Sprache für einen 4-tägigen Städtetrip zu lernen, hilft die App „Google Translate“ die wichtigsten Sätze in die lokale Sprache zu übersetzen. Auch diese App funktioniert offline. Sie muss nur kurz im Heimatland heruntergeladen werden und schon werden die gewünschte Sätze in 59 Sprachen übersetzt. Ausserdem kann die Kamera einfach auf ein Objekt gerichtet werden und „Google Translate“ wird dir die Informationen in der gewählten Sprache wiedergeben. Diese Funktion ist vor allem in Restaurants von grossem Vorteil, da dadurch Speisekarten übersetzt werden können.

4. Eatwith

Für alle, die die wahre Kultur und vor allem Essenskultur der Stadt kennenlernen möchten ist „Eatwith“ ein Must-Have. Diese App ermöglicht es, bei Einheimischen lokale Speisen zu kosten und ausserdem lokale Leute aber auch andere Reisende kennenzulernen. Wähle einfach die Stadt aus in welcher du dich befindest, an welchem Datum du dich gerne kulinarisch verwöhnen lassen möchtest und wie viele Leute ihr sein werdet – schon erhältst du passende Vorschläge und kannst das für dich passende Angebot auswählen. „Eatwith“ bietet dir nicht nur die Möglichkeit ein  köstliches Abendessen zu geniessen, sondern es können auch Kochkurse oder Marktbesuche gebucht werden.

5. Spotted by Locals

Die App „Spotted by Locals“ führt dich zu den geheimen Orten, die den meisten Touristen unbekannt sind. In 56 Städten Europas werden von sogenannten „Spotter“ regelmässig neue Tipps hochgeladen. Durch die Insidertipps kannst du Dinge entdecken, die nicht bei jedem zu oberst auf der Reiseliste stehen. Dadurch sind einmalige Erlebnisse garantiert und du kannst deiner Familie und deinen Freunden mit Sicherheit spannende Geschichten erzählen.

Du möchtest diese Apps möglichst schnell Ausprobieren? Dann buche jetzt einen #surpcitytrip!

JETZT BUCHEN

Über den Autor:

Nici ist Praktikantin bei surp.travel und liebt es in ihrer Freizeit selbst die Welt zu bereisen.