Tripdoo: Blind Booking

Blind Booking – der neue Trend am Urlaubshimmel und perfekt für Abenteuerliebende. Ihr wollt euch überraschen lassen, in welches Land und Hotel es geht? Dann ist Blind Booking genau das Richtige für euch. Wir erklären euch, was es damit auf sich hat, wie es funktioniert und welche Anbieter es gibt. Außerdem geben wir euch Erfahrungen und wichtige Buchungstipps mit auf den Weg.

Tripdoo

Der Beitrag erschien am 22.12.2017 auf tripdoo.de

Zum Originalbeitrag

1. Was ist Blind Booking

Blind Booking, das wörtlich übersetzt so viel bedeutet wie „Blindes Buchen“, ist ein neuer Trend, der in den USA schon seit Längerem praktiziert wird. Die Blind Booking Übersetzung sagt eigentlich schon aus, worum es sich handelt: Ihr bucht euren Flug oder euer Hotel (es geht inzwischen auch beides in Kombination) blind und wisst daher nicht, wohin es geht.

Blind Booking Definition

Unter Blind Booking wird die Buchung eines Fluges mit unbekanntem Ziel bzw. die Buchung eines unbekannten Hotels verstanden, die zu günstigen Konditionen erstanden werden kann.

Blind Booking: Wann erfährt man, wohin es geht?

Erst nach Buchungsabschluss erfahrt ihr alle Details zu eurer Reise. Und manchmal nicht einmal dann: Einige Anbieter geben euch auch die Möglichkeit, den Zeitraum zu wählen, indem ihr vorab über euer Reiseziel informiert werden. Umso näher der Zeitpunkt an der Abreise liegt, desto günstiger bekommt ihr euren Trip.

Was kostet Blind Booking?

Wenn ihr euch fragt, was euch Blindes Buchen bringt, dann ist es in der Regel der günstigere Preis gegenüber einer Urlaubsbuchung mit bekanntem Ziel. Ihr könnt hier also ein richtiges Urlaubsschnäppchen machen, wenn ihr nicht an eine Destination gebunden seid und euch überraschen lassen wollt. Die Alternative Blind Booking ist also perfekt geeignet für Abenteuerlustige mit geringerem Urlaubsbudget.

In der Praxis zeigt sich aber, dass die Blind Booking Reiseziele bei vielen Anbietern anhand einer Liste eingegrenzt werden, ganz so überraschend ist dann euer Blind Booking Urlaub nicht, da ihr zumindest wisst, wo es hingehen kann. Dazu aber in folgendem Kapitel mehr.

2. Wie funktioniert Blind Booking?

Zum Blind Booking gehört inzwischen nicht mehr nur der „Blind Flight“, also der Überraschungsflug, ihr könnt genauso gut das Modul Surprice Hotels (Überraschungshotels) buchen. Wollt ihr beides in Kombination, sozusagen die Blind Booking Pauschalreise, so ist auch dies möglich. Im Folgenden wollen wir euch das Blind Booking Prinzip für diese drei Buchungsmodule vorstellen und erläutern.

2.1 Blind Booking Flug

Seid ihr nur an einem Blind Fly interessiert, wählt ihr beim jeweiligen Anbieter zunächst die Rahmenbedingungen aus. Diese unterscheiden sich nicht groß und sind in der Regel die folgenden:

  • Abflughafen (z.B. Blind Booking ab Berlin)
  • Reisezeiten
  • Urlaubskategorie, z.B.
    • Natur/Wandern
    • Sonne/Strand
    • Party/Nightlife
    • Kultur
    • Shopping
    • Schnee/Ski
    • Metropolen/Sightseeing
    • Gay-friendly
    • Weihnachtsmärkte
    • Romantik
    • Outdoor
  • Streichung von nicht gewünschten Destinationen gegen Aufpreis oder Regionsauswahl

Habt ihr alle gewünschten Bedingungen ausgewählt, schließt ihr die Buchung ab. Bei einigen Anbietern kann man vorher auswählen, wann man die Details über seinen Blind Booking Flug erfahren möchte. Dann wird der Preis umso kleiner, desto länger ihr warten könnt (meist bis einen Tag vor Abflug). Ihr werdet sehen, dass die Kosten in der Regel tatsächlich weit unter den „normalen“ Flugpreisen liegen. Das liegt unter anderem aber auch daran, dass die Flüge nur kurze Zeit vor Urlaubsbeginn gebucht werden können (1-2 Monate vorher).

Einen Einfluss auf die Flugzeiten habt ihr ebenfalls nicht, diese müsst ihr hinnehmen, wie sie kommen. Weiterhin bucht ihr nur den reinen Flug – keine Extras! Rechnet also zum Beispiel Gepäck oder eine Sitzplatzreservierung mit dazu. Grundsätzlich gilt für die Blind Booking Flug Buchung: Umso weniger ihr die Destinationen einschränkt und Zusatzoptionen auswählt, desto geringer ist der Preis für euch.Oder einfacher ausgedrückt: Umso flexibler ihr seid, desto weniger Kosten kommen auf euch zu.

2.2 Blind Booking Hotel

Ebenso wie ihr einen Flug blind buchen könnt, funktioniert das Blind Booking auch mit Hotel. Hier gibt es zwar andere Einschränkungskriterien, das Prinzip bleibt aber dasselbe:

  • Destination eingeben
  • Reisezeiten eingeben
  • Standard/Ausstattung auswählen
  • Lage auswählen
  • eventuell auch Empfehlungs- und Bewertungsrate einschränken
  • Preisgrenze/Budget angeben

Wie auch beim Flug bekommt ihr den Namen des Hotels erst nach Buchungsabschluss mitgeteilt, es sei denn, es gab beim jeweiligen Anbieter die Möglichkeit, die Reisedetails noch später zu erfahren, um den Preis weiter zu drücken. Die geringeren Kosten gegenüber einer normalen Buchung entstehen hier zum Beispiel dadurch, dass die Hotels ihrem Image nicht schaden, wenn sie ihre Zimmer so günstig vermieten, da ja ihr Name nicht bekannt ist.

2.3 Blind Booking Flug und Hotel

Zu guter Letzt stellen wir euch noch das Blind Booking mit Flug und Hotel vor, auch hier gibt es einige etablierte Anbieter und ihr habt sozusagen das Rundum-sorglos-Paket. Denn was nützt es euch, einen günstigen Blind Fly ergattert zu haben, das Hotel ist aber sehr teuer oder andersrum? Die Vorgehensweise ist ähnlich dem Nur-Flug- oder Nur-Hotel-Prinzip:

  • Urlaubskategorie wählen
  • Region einschränken
  • eventuell Destinationen ausschließen
  • Zimmerstandard aussuchen
  • Zeitraum wählen, in dem ihr über die Details in Kenntnis gesetzt werdet
  • Personenzahl angeben
  • Abflughafen auswählen
  • Reisezeiten eingeben
  • Budget eingrenzen

Das Blind Booking mit Flug und Hotel ist somit für Urlauber, die gern das All-in-One Paket buchen, am besten geeignet und auch hier lässt sich enorm sparen, wenn man wenig einschränkt und möglichst flexibel ist.

3. Wer bietet Blind Booking an?

Derzeit gibt es noch nicht sehr viele Blind Booking Anbieter auf dem deutschen Markt, die Überraschungsflüge oder -hotels anbieten. Aber einige wenige wollen wir euch hier vorstellen.

Welche Fluggesellschaften bieten Blind Booking an?

Blind Booking Airlines gibt es derzeit noch genauso wenig wie Anbieter von Hotels oder Flügen mit Hotels. Hier findet ihr zwei ausgewählte Fluggesellschaften:

  • Lufthansa Blind Booking: Den Lufthansa Überraschungsflug könnt ihr derzeit von Frankfurt/Main oder München aus buchen. Das Unternehmen selbst bezeichnet sein Blind Booking als Lufthansa Surprise.
  • Germanwings Blind Booking bzw. Eurowings Blind Booking: Der Germanwings Überraschungsflug der Muttergesellschaft Lufthansa hat ein paar mehr Startflughäfen zur Auswahl:
    • Köln/Bonn
    • Düsseldorf
    • Hannover
    • Hamburg
    • München
    • Stuttgart
    • Berlin-Tegel
    • Wien
  • Blind Booking Condor: Die Fluggesellschaft Condor bietet seit dem Jahr 2012 keine Überraschungsflüge unter dem Namen „Joker Fliegen“ mehr an.

Blind Booking Portale mit Hotel

Blind Booking Portale gibt es schon einige mehr als nur die reinen Fluggesellschaften. Manche davon bieten nur Überraschungshotels an, andere die Kombination mit dem Flug. Bei Hotwire (ein Tochterunternehmen von Expedia) könnt ihr beispielsweise auch nur ein Hotel buchen, wenn ihr das möchtet. Auch hier gebt ihr das Ziel und die Reisedaten ein und könnt dann weiter einschränken. Es wird euch eine Auswahl von Hotels mit Foto gezeigt, den Standard und die Bewertungen seht ihr auch, nur eben nicht den Namen und die Adresse des Hotels. Blind Booking Portale, bei denen ihr Flug und Hotel als Überraschung in Kombination findet, sind zum Beispiel:

4. Blind Booking: Erfahrungen und Buchungstipps

Ob man sich nun für ein Blind Booking zu zweit, für Gruppen, oder als Alleinreisender entscheidet, hier und da gibt es für das Blind Booking Tricks, wie man sein Wunschziel bekommt. Diese wollen wir euch nun verraten und auch die Blind Booking Erfahrung anderer Urlauber zusammenfassen.

Blind Booking: Ja oder Nein?

Liest man sich die Bewertung zum Blind Booking von anderen Urlaubern durch, sind die Erfahrungen größtenteils sehr positiv. Wer sich für das Blinde Buchen entscheidet, mag in der Regel auch den Nervenkitzel und das Abenteuer und kann sich auf Destinationen einlassen, die so vielleicht zunächst nicht infrage kamen. Aus diesem Grund und natürlich auch, weil man ja vorher trotzdem ungefähr weiß, in welche Städte es geht, findet man kaum Negatives zum Blind Booking. Weiterhin ist auch der gute Preis ein schlagkräftiges Argument, wenn man beim Blind Booking nicht einen Aufpreis riskiert durch zu viele Einschränkungen oder Zusatzoptionen wie die Sitzplatzreservierung.

Seid ihr relativ flexibel und könnt spontan (in den nächsten ein bis zwei Monaten, teilweise auch bis zu vier Monate) Urlaub machen, dann ist das Blind Booking eine sehr gute Alternative. Wollt ihr also beispielsweise Blind Booking zu Silvester, dann kümmert euch ca. im November um die Buchung. Abraten würden wir vom Blind Booking mit Baby oder Hund (dieser ist meistens schon in den Bedingungen ausgeschlossen), weil ihr hier besondere Gegebenheiten benötigt, die ihr im Vorfeld einfach nicht erfahrt.

Hat euch die Blind Booking Erfahrung überzeugt und ihr wollt nun auch einmal das Abenteuer eines Überraschungsurlaubes erleben? Dann solltet ihr euch noch die folgenden Tippsdurchlesen:

Blind Booking Tipps + Infos

  • Städte ohne Aufpreis einschränken: Wenn ihr keine zusätzlichen Kosten für das Einschränken der Städteauswahl zahlen wollt, dann orientiert euch doch ganz einfach an dem Flugplan eures Abflughafens. In der Regel werden Städte immer nur an bestimmten Wochentagen angeflogen. Diese schließt ihr dann für euch einfach bei der Eingabe der Reisezeiten aus. Sicherlich ist dies etwas zeitaufwendig, aber so kommt ihr eher zu eurer Wunschdestination.
  • Hotel herausfinden: Einige Anbieter zeigen auch im Vorfeld schon Fotos des Hotels und teilweise auch einen Lageplan. Hiermit könnt ihr mit etwas Glück schon herausfinden, um welches Hotel es sich handelt, zumindest aber wisst ihr, in welchem Stadtteil es sich befindet.
  • Blind Booking Gutschein: Ihr wollt anderen Abenteuerlustigen eine Freude machen? Dann schaut euch nach Blind Booking Gutscheinen um. Anbieter wie Eurowings oder surp.travel bieten Gutscheine an und ihr habt mal ein ganz besonderes Geschenk.
  • Blind Booking für einen Tag: Das ist etwas schwieriger zu bekommen. Die meisten Anbieter schränken die Reisezeit ein. Es handelt sich zwar um Kurztrips, aber meistens fangen diese bei 2-3 Tagen Aufenthalt an. Bei Blookery könnt ihr allerdings schon den Rückflug einen Tag nach dem Hinflug angeben.
  • Blind Booking Miles and more: Leider sind Blind Booking Flüge vom Miles and more Programmausgeschlossen.
  • Blind Booking Rail and Fly: Bei der Fluggesellschaft Eurowings kann man beim Blind Booking den Zug zum Flug im Anschluss an die Buchung hinzufügen. Auch bei der Lufthansa sollte dies im Nachhinein kein Problem sein.
  • Blind Booking umbuchen/stornieren: Hier müsst ihr in den AGBs des Anbieters schauen. Bei Eurowings könnt ihr zum Beispiel das Flugdatum und den Namen umbuchen. Stornierungen sind generell nicht möglich.
  • Blind Booking unter 18: Ist mit Zustimmung der Eltern (z.B. für den Check-In im Hotel) möglich. Eurowings befördert Alleinreisende beispielsweise ab einem Alter von 12 Jahren.

5. Fazit

Der neue Trend Blind Booking ist für Überraschungsliebende, die offen für ihre Destination sind und sich auf neue Dinge einstellen können, eine klasse Alternative. Denn auch wenn es einmal so sein sollte, dass man nicht seine Wunschreise bekommt, muss man in der Lage sein, das Beste daraus zu machen. Die Blind Booking Erfahrungen zeigen: Viele Reisende sind positiv überrascht von der Stadt, die sie eigentlich nie ausgewählt hätten.

Der Preis ist in vielen Fällen ebenfalls sehr gut, vorausgesetzt, ihr seid flexibel und habt nicht zu hohe AnsprücheZusatzoptionen und starke Einschränkungen der Auswahlkriterien können die Reise schnell teurer machen als eine normal gebuchte.