#surpcitytipp für die Stadt Brüssel

Heute mag man Brüssel wohl am ehesten aus den Medien kennen, wenn es wieder Entscheide aus der europäischen Hauptstadt hagelt und die Schlips tragenden Diplomaten im Alltagsstress nach Belgien müssen. Ein #surpcitytrip nach Brüssel zeigt aber schnell, die Stadt hat noch viel mehr zu bieten. Die Brüsseler begeistern mit einer sympathischen Mischung aus feinem ironischen Humor, Gelassenheit und Lebenslust. Die Stadt kombiniert Mittelalter, Renaissance, Barock, Jugendstil und futuristische Architektur in einem. Zu entdecken gibt es reichlich! Lese nachfolgend die Tipps anderer surp.travel-Reisenden von ihrer Reise und erfahre coole Empfehlungen. Einen kleinen Städteguide mit den wichtigsten Facts zum Anfangen gibt’s hier. Ausserdem erfährst du in unserem Blog über Brüssel mehr über deine #surpcitytrip-Stadt. Viel Spass!

Gespannt auf deine Städtereise-Destination? Brüssel war sogar schon einmal unsere Stadt des Monats! In unserem Blog zur #cityofthemonth im Mai 2019 findest du spannende Sehenswürdigkeiten, coole Facts, Insidertipps und mehr. Schau HIER vorbei!

Mehr Impressionen findest du auch kurz und knackig in unserem #cityofthemonth-Städtevideo.

 

#cityofthemonth BRÜSSEL Mai 2019 am 5. Februar 2020

Hier lohnt sich der Hop on hop off Bus wirklich, zwei Linien mit denen man von Norden übers Zentrum bis in den Süden alles sieht und die wichtigsten Fakten zu hören kriegt.
Und dann durchs Viertel Dansaert schlendern!

Tipp von Andrea für Brüssel am 22. September 2019

Schlechtes Wetter?

Am besten in ein warmes Kaffee sitzen und bei den lokalen Leuten nachfragen, was es hier zu tun geben könnte. Oft sind es dann die unscheinbaren Sachen und nicht-touristischen Dinge, die für unvergessliche Erinnerungen sorgen.

Einige Ideen für Tage mit sehr schlechtem Wetter:

  • Escape Room (während den Arbeitzeiten sind diese meist nicht gebucht)
  • Wellness
  • Ausgiebig Brunchen
  • ein Museum (das vielleicht auf den ersten Blick langweilig tönt)
  • Shopping (z.B. Second-hand Laden, Galerien)
  • lokale Weine oder Biere verkosten
  • Markthalle besichtigen
  • Trotzdem draussen sein und geniessen, dass sonst nicht so viele Touristen unterwegs sind.

Übrigens: manchmal bekommen wir das Feedback, dass eine Stadt zu gross ist (zu touristisch) und manchmal, dass eine Stadt zu klein ist (zu wenig zu sehen). Bei zu grossen Städten gibt es oft einzelne Quartiere, die noch nicht von Touristen überlagert sind. Bei zu kleinen Städten gibt es vielleicht die Möglichkeit, mit einer einfachen Bus- oder Zugverbindung die Nachbarstadt gleich auch noch zu besuchen als Tagesausflug.

Schlechtes Wetter? am 7. Juli 2019

Besucht den Kunstberg, atemraubendes Panorama von Brüssel zu echt toller Saxophon-Strassenmusik.

Tipp von Pascale für Brüssel am 23. April 2019

Auch als Schweizer sollte man sich nicht schauen, einmal die belgische Schokolade zu probieren. Besonders die Pralinen sind definitiv die sündhaften Kalorien wert 😉 Ganz leckere gibt es bei Planete Chocolat!

Tipp von Hanna für Brüssel am 16. Juli 2017

Die besten Waffeln der Welt gibt es in der Confiserie Meert! Am besten die mit Vanille nehmen.

Tipp von Maria für Brüssel am 18. Mai 2017

Wenn ihr viel mit den öffentlichen Nahverkehrsmittel unterwegs sein werdet, lohnen sie die Discover Brussels-Tageskarte. 72 Stunden kosten zum Beispiel 14€. Am besten gleich am Flughafen kaufen, dann könnt ihr das Ticket schon für den Weg zum Hotel verwenden.

Tipp von Carmen für Brüssel am 16. Mai 2017

Wer traditionelle belgische Küche mit französischem Einfluss probieren möchte ist im Chez Vincent genau richtig. Die Muscheln sind natürlich der Klassiker.

Tipp von Clemens für Brüssel am 30. April 2017

Eine Tour durch das Europa-Parlament ist deutlich spannender als man denkt. Man lernt sehr viel und bekommt einen ganz neuen Blick auf die Institutionen.

Tipp von Jannis für Brüssel am 2. April 2017