#surpcitytipp für die Stadt Göteborg

Etwas nordischer Charm gefällig? Dann bist du auf deinem #surpcitytrip nach Göteborg genau richtig! Die schwedische Grossstadt an der Südwestküste ist lebendig, quirlig und trotzdem klein genug, um sich irgendwie heimelig zu fühlen. Der Hafen ist ein zentraler Dreh- und Angelpunkt, der dafür sorgt, dass man in den Restaurants stets fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte bekommt. Die Menschen sind ehrlich, humorvoll und direkt. Arroganz ist eher fremd und so wird man als Reisender nach dieser Städtereise mit einer gewissen Entspanntheit zurück in die Heimat reisen. Lese nachfolgend die Tipps anderer surp.travel-Reisenden von ihrer Reise und erfahre coole Empfehlungen. Einen kleinen Städteguide mit den wichtigsten Facts zum Anfangen gibt’s hier. Viel Spass!

Schlechtes Wetter?

Am besten in ein warmes Kaffee sitzen und bei den lokalen Leuten nachfragen, was es hier zu tun geben könnte. Oft sind es dann die unscheinbaren Sachen und nicht-touristischen Dinge, die für unvergessliche Erinnerungen sorgen.

Einige Ideen für Tage mit sehr schlechtem Wetter:

  • Escape Room (während den Arbeitzeiten sind diese meist nicht gebucht)
  • Wellness
  • Ausgiebig Brunchen
  • ein Museum (das vielleicht auf den ersten Blick langweilig tönt)
  • Shopping (z.B. Second-hand Laden, Galerien)
  • lokale Weine oder Biere verkosten
  • Markthalle besichtigen
  • Trotzdem draussen sein und geniessen, dass sonst nicht so viele Touristen unterwegs sind.

Übrigens: manchmal bekommen wir das Feedback, dass eine Stadt zu gross ist (zu touristisch) und manchmal, dass eine Stadt zu klein ist (zu wenig zu sehen). Bei zu grossen Städten gibt es oft einzelne Quartiere, die noch nicht von Touristen überlagert sind. Bei zu kleinen Städten gibt es vielleicht die Möglichkeit, mit einer einfachen Bus- oder Zugverbindung die Nachbarstadt gleich auch noch zu besuchen als Tagesausflug.

Schlechtes Wetter? am 7. Juli 2019

– Stadt ist geeignet für Veganer! Hat in jedem Lokal was Veganes dabei. Wir sind von der Religion her Serbisch-Orthodox und wir waren in der Fastenzeit als wir in Göteborg waren. (Kein Fleisch, Eier, Milchprodukte). Deshalb empfehlen wir die Stadt auch den Veganern 😀
– Hier ist die Kreditkarte gefragt! Cash wird selten angenommen.

Tipp von Jovi für Göteborg am 17. Mai 2019

Der Ausflug auf die Göteborger Schären durften wir bei Traumwetter geniessen… Sehr zum weiterempfehlen!

Tipp von Sabrina für Göteborg am 23. April 2019

Falls genügend Zeit vorhanden ist, sollte man unbedingt mit dem ÖV (sehr günstige Tageskarten!) auf die südlichen Schären fahren… das ist Schweden-Feeling pur!!!

Tipp von Angela für Göteborg am 23. April 2019

Vor Göteborg liegen die autofreien Südlichen Schären, ein wunderbares Ausflugsziel an schönen Tagen. Nehmt die Tram 11 oder 9 nach Saltholmen und von dort aus die Fähre auf eine der Inseln. Wenn es warm ist, kann man dort sogar baden 🙂

Tipp von Nicole für Göteborg am 31. Juli 2018

Eine Fahrradtour ist ein günstige und gleichzeitig sehr coole Möglichkeit die Stadt kennen zu lernen. Fahrrad, Helm und Getränken werden gestellt.

Anmelden kann man sich auf Facebook: Gothenburg Bike Tours

Tipp von Sandy für Göteborg am 9. Mai 2018

In der Linnégatan Strasse reihen sich zahlreiche gute und nicht zu teure Restaurants aneinander. Hier werdet ihr sicher für fast jeden Geschmack was finden!

Tipp von Ralf für Göteborg am 31. Juli 2017

Göteborg hat viele tolle Museen, wie das Gothenburg Art Museum, das Universeum (starker Bezug auf die Umwelt) und das Museum of World Culture. Wenn ihr Museen genauso gerne mögt wie ich, werdet ihr hier glücklich 😉

Tipp von Emma für Göteborg am 31. Juli 2017

Den besten Herring der Stadt gibts im Strömmingsluckan. Kein Restaurant, sondern ein Foodtruck aber das beeinträchtigt die Qualität keineswegs. Preiswert noch dazu!

Tipp von Rosanna für Göteborg am 18. Mai 2017